Was passiert, wenn ich das Passwort meines Magenta SmartHome wechsele?

Bei einem Wechsel Ihres (Qivicon / Magenta SmartHome) Passworts, werden alle zu dem Zeitpunkt angemeldeten Anwendungen & Apps (Magenta SmartHome App auf allen Geräten) abgemeldet. In einzelnen Fällen kann dies bis zu 8 Stunden dauern.

 

Wie kann ich mein Passwort ändern?

Sie können Ihr Passwort bequem über die Magenta SmartHome App (Menüpunkt „Einstellungen“ > „Benutzerkonto“ > „Benutzerpasswort“) ändern.

Alternativ können Sie dies über qivicon.de („Mein Qivicon“ > Menüpunkt „Benutzerkonto“ > „Benutzerpasswort“) ändern.

 

Ich habe mein Passwort vergessen. Wie kann ich es zurücksetzen?

Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie dies über „Passwort vergessen“ innerhalb der Anmeldemaske wiederherstellen. Klicken Sie dafür einfach auf „Passwort vergessen“.

https://www.qivicon.de/login

 

 

Vernetzen sich die Rauchmelder in meinem Magenta SmartHome miteinander?

Viele Magenta SmartHome Rauchmelder lassen Sich untereinander vernetzen. Das heißt; Sobald ein Rauchmelder einen Alarm aussendet, reagieren alle weiteren im System befindlichen Rauchmelder ebenfalls durch eine Alarmausgabe. Es lassen sich jedoch nur Rauchmelder des selben Herstellers und mit dem selben Funkstandard vernetzen.

 

Nest Protect

Dieser Rauchmelder vernetzt sich automatisch miteinander. Sprachansagen über das Ereignis funktionieren ebenfalls bei der Nutzung mit Magenta SmartHome.

 

Bitron Video Zigbee (V.1 & V.2)

Dieser Rauchmelder vernetzt sich automatisch miteinander und ist ebenfalls als Sirene in das Alarmsystem (z.B. bei Einbruch) eingebunden.

 

eQ-3 Homematic

Diese Rauchmelder vernetzen sich nicht untereinander sollte jeder einzeln in Magenta SmartHome eingebunden werden. Um eine Vernetzung zu erzielen, sollten Sie die Rauchmelder über die in der Packung beiliegende Anleitung vernetzten. Danach können Sie den Rauchmelder mit Ihrem Magenta SmartHome verbinden. Sollten Sie einen weiteren Rauchmelder zu den vorher vernetzten Rauchmeldern hinzufügen wollen, so müssen Sie alle Rauchmelder von Magenta SmartHome löschen, dann vernetzen und wieder erneut anlernen.

 

eQ-3 Homematic IP

Diese Rauchmelder vernetzen sich automatisch. Voraussetzung ist dafür, das alle an der selben Zentrale angebunden werden.

 

SmartHome Dect Ule

Dieser Rauchmelder ist nicht vernetzbar.

 

Magenta SmartHome kompatible Rauchmelder finden Sie auf smarthome.de

 

 

HINWEIS: Firmware Update für Ihren Bitron Video Zwischenstecker.

Übersicht:

Wie aktualisiere ich die Firmware meines Bitron Video Zwischensteckers?

Wie prüfe ich die aktuelle Firmware des Zwischensteckers?

Woran merke ich, dass die Firmware Installation fehlgeschlagen ist?

Was kann ich bei einer fehlgeschlagenen Firmware Installation machen?

 

 

Wie aktualisiere ich die Firmware meines Bitron Video Zwischensteckers?

Wichtige Hinweise vorab:

  • Wir empfehlen Ihnen den Zwischenstecker über Nacht zu aktualisieren.
  • Bevor Sie den Aktualisierungsvorgang starten, stellen Sie bitte sicher, dass sich alle zu aktualisierenden Zwischenstecker mindestens 1 Meter, maximal 3 Meter im Umkreis der Qivicon Zentrale / HomeBase befinden, eingesteckt und eingeschaltet wurden.
  • Ziehen Sie den Zwischenstecker während des Aktualisierungsvorgangs nicht aus der Steckdose heraus.
  • Der Aktualisierungsprozess kann 20-60 Minuten pro Zwischenstecker dauern.

Öffnen Sie in Ihrer Magenta SmartHome App den Menüpunkt „Einstellungen“, „Geräte“, dann wählen Sie den Raum des Zwischensteckers aus. An dem blauen „i“ erkennen Sie ein Gerät für welches eine neue Firmware verfügbar ist. Wählen Sie dieses Gerät aus und drücken Sie auf „Aktualisierung verfügbar“ und „Aktualisierung anzeigen“. Dann drücken Sie auf „Aktualisieren“. Der Zwischenstecker durchläuft folgende Steps: „Warte auf die Ausführung der Aktualisierung …“, „Gerät wird aktualisiert …“, „Gerät erfolgreich aktualisiert“. Die Übertragung der Software (Gerät wird aktualisiert) wird an dem Zwischenstecker durch blinken signalisiert. Sobald das Gerät aufhört zu blinken, beginnt der Zwischenstecker das Update zu installieren (Aktualisierung abgeschlossen). Bitte trennen Sie das Gerät weitere 10 min. nicht vom Strom bis der grüne Bestätigungsbildschirm in Ihrer SmartHome App angezeigt wird (Update erfolgreich).

Wie prüfe ich die aktuelle Firmware des Zwischensteckers?

Menüpunkt „Einstellungen“ > „Geräte“ > Raum auswählen > Gerät auswählen > „Geräteinformationen“ > „Firmware Version“

Vor der Aktualisierung sollte Ihr Zwischenstecker eine der folgenden Firmware Versionen aufweisen:

  • Zwischenstecker mit Verbrauchsmessung (902010/25) – Firmware: 15, 17, 19, 40
  • Zwischenstecker mit Dimmer (902010/26) – Firmware: 15, 16

Nach der Aktualisierung sollte Ihr Zwischenstecker die folgende Firmware Versionen aufweisen:

  • Zwischenstecker mit Verbrauchsmessung (902010/25) – Firmware: 48
  • Zwischenstecker mit Dimmer (902010/26) – Firmware: 40

 

 

Woran merke ich, dass die Firmware Installation fehlgeschlagen ist?

  • In der Statusanzeige wird für über 10 min. das Wort „Warte“ angezeigt (*** beachten) – Installation fehlgeschlagen
  • In der Statusanzeige wird für über 10 min. der Fortschritt „Aktualisierung abgeschlossen“ angezeigt – Flash fehlgeschlagen
  • Der gesamte Prozess dauert pro Zwischenstecker länger als 60 min. – Installation fehlgeschlagen
  • Gerät wird während des Updates als „Nicht mehr Verfügbar“ angezeigt – Installation fehlgeschlagen
  • Gerät wird während des Updates als „Update abgebrochen“ angezeigt – Installation fehlgeschlagen

*** Haben Sie auf „Alle aktualisieren“ getippt oder direkt nacheinander mehrere Zwischenstecker ausgewählt? Dann befinden sich alle folgenden Zwischenstecker in einer Warteschleife. Sie werden erst sobald aktualisiert, wie der vorherige Zwischenstecker auf die neueste Firmware aktualisiert wurde.

 

 

Was kann ich bei einer fehlgeschlagenen Firmware Installation machen?

Installation fehlgeschlagen:

  1. Zwischenstecker über Menüpunkt „Einstellungen“ > “Geräte“ > Raum auswählen > Gerät auswählen > „Gerät löschen“ > dies erneut bestätigen.
  2. Zwischenstecker aus der Steckdose ziehen, die Funktionstaste drücken und während des Einführen in die Steckdose gedrückt halten. Nach dem einstecken, die Funktionstaste wieder loslassen und erneut für mindestens 3 bis maximal 10 Sekunden drücken.
  3. Zwischenstecker wieder ganz normal an der Qivicon Zentrale / Homebase anlernen (Gerät hinzufügen).
  4. Aktualisierungsvorgang erneut starten.

Sollte dies keine Abhilfe schaffen, probieren Sie bitte das Zigbee Modul Ihrer Homebase neu zu starten.

  1. Gehen Sie mit Ihrem Tablett / Laptop / PC auf qivicon.de
  2. Klicken Sie auf „Mein Qivicon“.
  3. Geben Sie Ihre die Ihrem Account hinterlegte Qivicon E-Mail Adresse sowie Ihr Passwort ein.
  4. Dann wählen Sie in dem Menü auf der rechten Seite „Zentrale“.
  5. Klicken Sie nun auf „Verbindungsmodule“ > „Zigbee (intern)“.
  6. Anschließend öffnet sich auf der rechten Seite ein Reiter mit dem Funkmodul.
  7. Tippen Sie auf „Neustarten“.
  8. Dieser Prozess kann einige Minuten dauern.

 

Flash fehlgeschlagen:

  • Zwischenstecker in 1-3 Meter Umkreis um die Homebase aus und wieder einstecken
  • Sollte die Firmware weiterhin nicht der neusten Firmware entsprechen, wenden Sie bitte die Lösung bei „Installation Fehlgeschlagen“ an

 

Weiterlesen

Doorbird – Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise für Dorbird

Sicherheitshinweis für elektronische Türöffner

Wenn Sie einen elektronischen Türöffner direkt mit der Türstation verdrahten, könnte dieser durch unbefugte Dritte manipuliert werden (z.B. Aufbruch der Türstation und Kurzschluss der Verdrahtung des Türöffners). Wir empfehlen daher für die Verdrahtung eines elektronischen Türöffners generell den Einsatz eines abgesetzten Sicherheitsrelais im Hausinnern (z.B. Doorbird E/A Tür Controller A1081).

Sicherheitshinweis zur Verwendung von LAN und PoE

Bei der Anbindung über LAN-Kabel kann es zu Manipulation durch unbefugte Dritte kommen (z.B. Aufbruch der Türstation und Zugang zum Heimnetzwerk über das freiliegende LAN-Kabel). Wenn Sie die LAN-Schnittstelle nutzen wollen, empfehlen wir dringend die Einrichtung eines separaten VLAN mit Hilfe notwendiger Hardware (z.B. dem kompatiblen Switch Netgear PROSafe GS108PE). Ansonsten empfehlen wird grundsätzlich die Anbindung Ihres Doorbirds über WLAN.

 

A-0305

Junkers Therme

Inhalt

Die SmartHome Junkers Therme

Sie können Ihre bereits vorhandene Junkers Therme oder ein entsprechend neues Modelle in Ihr SmartHome integrieren.

Sie besitzen eine Junkers-Heizungs-Therme und möchten diese mit Ihrem Magenta SmartHome-Heimnetz verbinden, wissen aber nicht, ob Ihre Heizung internetfähig ist?

Unter https://www.bosch-homecom.com/de/de/connect-check/ kann die Kompatibilität Ihrer Junkers-Therme geprüft werden. Der Connect Check hilft Ihnen Ihre Heizung fit zu machen für das Internet:

  • Finden Sie heraus, ob Ihre Heizung mit HomeCom kompatibel ist…
  • und welche Komponenten Ihnen gegebenenfalls für die Verbindung mit dem Internet noch fehlen.

Es müssen alle angezeigten Komponenten vorhanden sein, damit eine Nutzung mit Magenta SmartHome möglich ist.
Im Zweifel kontaktieren Sie Ihren Heizungsinstallateur.


Welche Funktionen können Sie in Ihrem SmartHome zusammen mit der Junkers Therme nutzen?

Warmwasser Unterstützung (Brauchwasser)

    • Anzeige der aktuellen Warmwasser Temperatur
    • Starten/Stoppen Warmwasser Einmal-Ladung (Wenn außerhalb der eingestellten Heizphasen Warmwasser benötigt wird, kann in die Warmwasserbereitung manuell aktiviert werden.)
    • Die Warmwassertemperatur ist steuerbar

Hinweis: Bei einigen Thermen ist der Wandthermostat nicht in einem Raum installiert sondern direkt in die Therme eingebaut (eingeschoben). In diesem Fall wird nicht die gemessene Temperatur sondern eine hohe negative Temperatur (z.B. -2710,2°C) von der Junkers Steuerung gemeldet, die dann auch in der App angezeigt wird. Dieses Verhalten wird in einer zukünftigen Version behoben.

Heizkreis Unterstützung

    • Anzeige der aktuellen Temperatur (gemessen im Referenzraum in dem das Wandthermostat installiert ist)
    • Setzen der Heizkreis Solltemperatur (Temporäre Solltemperatur im AUTO Modus)

Allgemeine Funktionen

  • Nutzung von gemessenen Temperaturen (Heizkreis- und Wamrwassertemperatur) als Sensoren in Situationen
  • Starten und Stoppen der Warmwasser Einmalladung in Situationen
  • Heizung effizient und sparend gekoppelt an Thermostate
  • Betriebsarten sind schnell zwischen automatisch und manuell zu verändern
  • Systeminfo vom Heizgerät
  • Meldungen über Störungen

Einstellungen

Einstellen der Soll-Temperatur

Wollen Sie die Soll-Temperatur Ihres Heizkreises ändern gehen Sie wie folgt vor:

Ändern Sie die Betriebsart des Heizkreises an der Therme auf Automatikbetrieb. Stellen Sie sicher, dass sich der Heizkreis im Automatikbetrieb befindet. Nun lässt sich die Solltemperatur beliebig einstellen.

Die Einzelraumregelung in der SmartHome App kann nur funktionieren, wenn die Junkers Therme heißes Wasser für die Heizkörper bereitstellt.
Stellen Sie sicher, dass sich die Junkers Therme nicht im Absenkbetrieb befindet.
Prüfen Sie das Zeitprogramm an der Junkers Therme für die relevanten Heizkreise. Die Zeitprogramme der Junkers Therme sind unabhängig von QIVICON und müssen entsprechend an der Junkers Regelung eingestellt sein, damit zu den in der SmartHome App programmierten Zeiten heißes Wasser bereitgestellt wird.

Hinweis:

  • Die einstellbare Soll-Temperatur in der App ändert nur die temporäre Soll-Temperatur im Automatikmodus des Heizkreises. Eine Änderung der Soll-Temperatur hat keine Auswirkungen, wenn der Heizkreis sich im manuellen Modus befindet (der Modus kann nur direkt an den Junkers Geräten umgestellt werden, nicht in der App).
  • Die eingestellte Soll-Temperatur wird durch das nächste Schaltevent des Zeitprogramms der Junkers Therme überschrieben.
  • Das eingestellte Zeitprogramm der Junkers Themre kann in der App nicht angezeigt oder geändert werden.

Ist Temperaturen

Die gemessenen Ist-Temperaturen werden nur in Intervallen übertragen. Dadurch kann die in der SH App angezeigte Ist-Temperatur leicht von den angezeigten Werten auf den Junkers Geräten abweichen. Die Übertragung der Temperaturänderungen am Junkersgerät oder in der Junkersapp an die SmartHome App kann bis zu 2 min dauern.

Werkeinstellungen ausführen

Öffnen Sie die Abdeckung des Junkers Gateway. Drücken Sie den Knopf oben rechts für mindesten 3 Sekunden bis de LED ring rot zu blinken anfängt. Lassen Sie den Knopf los.

Hinweis: Das Zurücksetzen des Gateways löscht auch alle anderen Account Daten wie z.B. die für die Junkers App.


Einrichten der Magenta SmartHome Junkers Therme

Sie haben eine Junkers Therme und möchten diese in Ihr SmartHome-Heimnetz integrieren?
Kein Problem! Der Verbindungsassistent in der Magenta SmartHome App leitet Sie Schritt für Schritt durch die Installation.

Hinweis: Um die Junkers Therme in der Magenta SmartHome App nutzen zu können, muss eine Verbindung mit Internet Gateway MB LANi für die Kommunikation zwischen Internet und dem Heizungsregler bestehen.

Und so starten Sie den Assistenten:

  • Öffnen Sie die Magenta SmartHome App auf Ihrem Smartphone oder Tablet.
  • Im Menü tippen Sie auf „Einstellungen > Geräte hinzufügen“.
  • Wählen Sie den Anbieter „Junkers“ aus. Tippen Sie auf „Heizkreis“.
  • Tippen Sie auf „Weiter“ und folgen Sie den Anweisungen des Verbindungsassistenten

 

A-0302

Warum hat die gemessene Ist-Temperatur meines Heizkreises einen hohen negativen Temperaturwert?

Bei einigen Thermen ist der Wandthermostat nicht in einem Raum installiert sondern direkt in die Therme eingebaut (eingeschoben). In diesem Fall wird nicht die gemessene Temperatur sondern eine hohe negative Temperatur (z.B. -2710,2°C) von der Junkers Steuerung gemeldet, die dann auch in der App angezeigt wird. Dieses Verhalten wird in einer zukünftigen Version behoben.

A-007